Nächste Veranstaltungen

Rosh Hashana Shabbaton: "Von Anfang An Alles Richtig Machen..."

Rosh Hashana 5773 Schabbat Wochenende in Frankfurt am Main
Freitag, 14. September - Dienstag, 18. Semtember
  • Sprache: Englisch/ Deutsch
  • 3 Top Gäste
  • Einmalige Atmosphäre
rosh_harasha_5773_XS
 J-EXP Programm zum Shabbat und Rosh Hashana (Download)
5-Tage-Programm
Lasse andere auf Facebook-Event wissen, dass du kommst
Komplett: Erwachsene 90€; Studenten/Schüler 50€
  • Kompl. 5-Tage Shabbat + Sonntag + 2 Days Rosh Hashana (EUR 90,- / EUR 50,- für Studenten mit Nachweis)) Komplettprogramm 30€ für das ganze Wochenende
  • Nur Freitag: (25€/14€, für Studenten/Schüler mit Nachweis)
  • Nur Samstag : (25€/14€, für Studenten/Schüler mit Nachweis)
  • Nur Sonntag Ausflug (Rosh Hashana Abendessen) 25€/14€ (25€/14€, für Studenten/Schüler mit Nachweis)
  • Nur Montag: (Rosh Hasha Tagesessen + Rosh Hashana Abenessen) (25€/14€, für Studenten/Schüler mit Nachweis)
  • Nur Dienstag: (Mahlzeit mittags, Mahlzeit abends )(25€/14€, für Studenten/Schüler mit Nachweis)
  • Nur Shabbat (Freitag und Samstag) Erwachsene 32€ / Studenten 20€ (wie sonst beim Shabbaton)
  • Nur Rosh Hashana Komplett alle Mahlzeiten (Erwachsene 60€ ; Studenten 40€)
Ermässigungen auf Anfrage möglich
Wir helfen eine günstige Übernachtung zu organisieren. Einfach uns Fragen In Hotel 20€ pro Nacht (Kontingent ist begrenzt)

mit Rabbi Maury Kelman (NYC), Rabbi Adam Aranov (Jerusalem) und Rabbi Jonathan Konits (Berlin)

Wie im vergangenen Jahr wird Jewish Experience zum Rosh Hashana Fest ein spannendes Programm anbieten. Hier gibt es schon mal einen Vorgeschmack, was Dich alles erwartet:

  • 5 Tage (Rosh Haschana + Schabbat) voller spannender Programme und Shiurim
  • mit 3 unvergesslichen Gästen
  • Leckere Mahlzeiten im Sohar's
  • Wir bieten Übernachtungsmöglichkeiten für Teilnehmer aus ganz Deutschland
  • Möglichkeit, junge Menschen aus verschiedenen Städten kennenzulernen
  • und eine Menge Spass
  • Möglichkeit Richtig in das neue jüdische Jahr durchzustarten

Anmelde Formular >>Hier<<

Während des gesamten Seminars werden interaktive Programme und Schiurim zu verschiedenen Themen von Rabbiner Maury Kelman, Rabbi Adam Aranov und Rabbi Jonathan Konits angeboten. Wir bieten auch ein junges Minjan mit schönen Liedern und Erklärungen an, bei dem das Rosch Haschana- und Schabbatgebet verständlich und inspirierend werden.

Für alle, die sich die Teilnahme am G-ttesdienst nicht zutrauen oder meinen, dass es nichts für sie ist, findet ein kleiner Workshop statt, bei dem wir über die Inhalte und Themen des jüdischen Gebets im aktuellen Kontext zusammen lernen und diskutieren werden.

Selbstkostenbeitrag

Das gesamte Programm, incl. 7 Mahlzeiten:
Erwachsene: 90 Euro; Studenten: nur 50 Euro für das gesamte 5-tägige Programm!
Einzelne Mahlzeiten mit Programm: Erwachsener 25€; Studenten/Schüler 14€
Bitte zu überweisen an: Jewish Experience e. V., Kto.-Nr. 398 083 606, BLZ 500 100 60 Postbank, Verwendungszweck: Rosh Hashana&Name&Tag&Abend/Tag

Sprache: Englisch und Deutsch

Anmeldung: bis zum 09. September. Bitte nur über das Formular auf der Webseite, sonst entsteht uns sehr viel Aufwand. AnmeldeFormular >>Hier<<

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 01794993028

Ort: Jüdische Gemeinde Frankfurt

Programm des Shabbatons und der Rosh Hashana
Freitag, 14. September Teil I (Jüdische Gemeinde, Savignystr. 66)
18:00 - Begrüßung & Kennenlernen mit Fotoblitz und Rabbi Kelman
19:00 - Offizieller Beginn, Lichterzeremonie & Lebendiger Kabbalat Schabbat & Vorstellung unserer Gäste 
20:30 - Feierliche Mahlzeit + Kurzvortrag mit Rabbi Kelman "The Last Shabbat of the Year-Celebration or Contemplation?" 
23:00 – Oneg Shabbes: "As the Flame Flickers" mit Snacks, Geschichten und Liedern bei flackerndem Kerzenlicht mit Achim Shlichim and Rabbi Arananov
Schabbat, 15.September Teil II (Jüdische Gemeinde, Savignystr. 66)
09:30 - Schacharit,  - Im Clubraum der Jüdischen Gemeinde, Savignystr. 66
Danach Kiddusch
12:30-13:30 - Learn-Sessions

Basics: Rabbi Aranov “Joy Joy Joy!!!”

-Eigentlich ist Freunde im Judentum vorgeschrieben. Ohne Freunde kann man sich nicht des Lebens erfreuen, Und doch sind wir trotzdem so oft depressiv. Wie kommt man aus diesem Teufelskreis raus und was ist die Ursache aller Depressionen?

Deep Thoughts with sources: Rabbi Konnits Acts of Kindness and Rosh Hashana

- George Steinbrenner was a famous American multi-millionaire, who owned the world famous New York Yankees. He was known in his life as one of America's toughest and most successful businessmen. Yet when he passed away and his family summed up his contribution to the world there was no mention of his businesses. They only spoke about his kindness to his family and people in need.

Kindness is the universally positive value of humanity. In this lecture we discuss what kindness REALLY means - you may be surprised to discover some new insights about a topic you thought you knew so
well. And most importantly we will discuss the great significance of kindness in preparing for Rosh Hashana, the day of Judgment. 

13:45 - Feierliche Mahlzeit von Sohar’s Restaurant, Savignystr. 66 (Dvar Torah Rabbi Kelman)
16:00 - Learn-Sessions

Everyone: Lessons in Leadership from the Greatest Leader - Rabbi Kelman:

  • Was macht einen großen Anführer aus?
  • Wie werde ich zu einer Führungspersönlichkeit?
  • Wer sollte mir ein Vorbild sein?

Women only: The Jewish Woman in Modern Times-Finding the Right Balance

Heute ist die Frau modern, aufgeklärt und gebildet und möchte sich selbstverwirklichen. Lässt es das Judentum und die Tradition überhaupt zu? Oder soll eine Frau doch primär Mutter und Hüterin des Hauses sein? Rabbi Kelman wird die Rolle der modernen Frau aus der Sicht der Torah beleuchten und zeigt, dass wir sehr oft die Rolle der Frau nicht verstehen. Lerne was dir zusteht und lasse dich nicht von Männern mit Halbweisheiten über den Tisch ziehen. 

17:00 - Freizeit: Spiele: Tischtennis & Kicker, Spazierengehen
18:45 - Mincha
19:15 - Seudat Schlischit (Rabbi Konnits)
20:20 - Maariv
20:35 - Havdala
22:30 - Snacks & Melave Malka & Slichot? im Klubraum/Hotel & „Introduction to the purpose of slichot and explanations before the selection that we’ll say” (Rabbi Kelman)
Jedes Jahr kurz vor Roscha Haschana hört man immer wieder das Wort "Slichot". Alle hören, dass sich die Juden schon früh morgens noch vor Sonnenaufgang auf bzw. spät nachts am Tag davon in der Synagoge versammeln, um eben diese Selichot zu sagen. Man ist müde, erschöpft, muss zur Arbeit oder an die Uni (oder kommt von der Arbeit) und nimmt diese "Leiden" auf sich und begibt sich in die Synagoge. Man fragt sich warum, was für "magische" Kräfte haben diese Slichot? Uns lohnt es sich teilzunehmen? Definitiv. Und weshalb genau wird uns Rav Kelman erklären. Auch wird er die folgenden Fragen beantworten:
  • Wieso sprechen wir eigentlich diese Sühnegebete (Selichot) während vier bis zehn Tagen vor Rosch Haschanah?
  • Was sollen die Selichot in dieser Zeit, welche genau genommen keine Zeit des Gerichts und keine Zeit der Sühne ist, eigentlich bewirken?
Sonntag, 16. September Teil III (verschiedene Orte)
09:00 - Morgengebet
10:30 - Frühstück with Kelman‘s Chesed and Bein Adam L‘Chaveiro”
Weiß Du eigentlich, dass Wohltaten gegenüber deinen Nächsten sehr wichtig sind. Vielleicht sogar noch wichtiger als Shabbat zu halten und Koscher zu essen? R. Kelman erklärt uns wieso Menschen, die bereit sind anderen zu helfen in Augen G—ttes ein besonderes Ansehen geniessen.
11:30 – Vortrag “Honoring the Dead in Judaism – How, when and where?” (Rabbi Kelman)   Wieso ist es so wichtig die Toten zu ehren. Im Judentum wird man auf Ewigkeit an einem Friedhof begraben. Gemeinden geben Unsummen für die Pflege längst vergessener Orte. Und wieso zieht es ausgerechnet alle Orthodoxe Judentum nach Frankfurt um eben diese Gräber aufzusuchen.
11:30 - Kivrej Zaddikim (Besuch an den Gräbern unserer heiligen Vorfahren) mit allen drei Rabbinern
  • Die Lichter des Ashkenasischen Judentums - Famous Rabbis of Jewish History who you have never heard of and their exciting stories (Rabbi Konnits)
12:00 – Spaziergang am Main und “Ebbelwei-Express“ (Tour durch Frankfurt mit Apfelwein, Musik und guter Gesellschaft)
14:00 - Mizva of Bilum Holim mit Schulkindern und Achim-Israelis: Wir wollen die Idee der guten Taten in der Praxis umsetzen. 
18:30 - Empfang & Begrüßung der neuer Teilnehmer & Vorstellung der Gäste- Im Clubraum der Jüdischen Gemeinde, Savignystr. 66 (Rabbi Aronov & Rabbi Konnits)
19:00 - Lichterzeremonie & Mincha
19:30 – Vortrag “Rosh Hashana – The Majestic Fragility of Life” (Rabbi Kelman)
  • Das Leben ist so kurz und doch so voller Möglichkeiten. Oft schätzen wir das Geschenk des Lebens nicht und vergeuden unsere Talente. Bis man eines Tages aufwacht und feststellt, dass es zu spät ist erwas zu ändern. FALSCH!!! Im Judentum kann man immer neu anfangen. Rosh Hashana ist die perfekte Möglichlkeit dazu.
20:00 - Maariv mit Liedern und Erklärungen
20:45 - Feierliche Mahlzeit von Sohar’s Restaurant & Seder-Rosh Hashana mit Rabbiner Aranov “Explanation about Symanim & how they are connected to Rosh HaShana - interactive & fun”. Sind wir abergläubig? Aber sicher doch!!! Lerne mehr über jüdische Symbole, die wir am Rosh Hashana Tisch auslegen. Denn jedes Symbol soll uns Glück im kommenden Jahr bringen. Wie? Das zeigen wir!
Am Ende veranstalten wir einen „Rebbe-Tish“ mir Achim und den Rabbinern. Du willst wissen was das ist, dann bleibe mit uns.
Montag, 17.September Teil IV
9:00 - Morgengebet mit Liedern und Erklärungen - Im Clubraum der Jüdischen Gemeinde Savignystr. 66 
10:00-11:00 - „Tfilla-Workshop für alle, die sich ein Rosch Haschana-Gebet nicht zutrauen mit Anastasia&Polina, im Jugendzentrum der Gemeinde
  • Lerne die Ursprünge und der Sinn der Gebete. Wie durch die Kraft des Gebetes du dein Schicksal verändern kannst. Es kommt nur auf die Form an – die jüdische Form. Erlerne diese.
Danach Kiddusch: Wein & Kuchen
11:30-13:30 - Musaf & Mincha ( mit Rabbi Kelman) und Shofar Blasen
14:00-15:30 - Feierliche Mahlzeit von Sohar’s Restaurant, Savignystr. 66 (Dvar Torah Rabbiner Aranov)
15:45-16:45 Learn-Sessions

“The Deepest of the Deep” - Rabbi Aranov

On Rosh Hashanah we throw bread crumbs into a body of water which has fish in it. It symbolizes the removal of our sins. Bread? Water? Fish? What are we doing, and why are we doing it? Let us take a dive into the mystical depths of water and its unique cleansing power.

Intermediate: Rabbi Konits Tashlich - Are we throwing something away or are we really gaining?”

Tashlich is the most popular custom in the entire Jewish year – for the fish. But what does it mean for us? Is it just an excuse to have a nice walk with friends and family? Or is it a custom that connects to
the deepest mystical topics of Judaism. 

17:00-18:00 - Spaziergang mit der Taschlich-Zeremonie
19:30–20:15 - Learn-Session

Beginners: “Can we really change?” (Rabbi Kelman)

Jedes Mal nehmen wir uns vor uns zu verändern, machen uns gute Vorsätze, die wir aber nicht einhalten können. Und doch glauben wir Juden, dass man etwas verändern kann. Nur muss man es langsam machen und sich keine allzu große Ziele setzen. Wie? Das wirst Du sehen.

Intermediate: Rabbi Konits - “The Emotional Rollercoaster of Tishrei? Rosh Hashan - Yom Kippur - Sukkos.”

Every year practically every Jew in the world goes through a chain of three main holidays. Rosh Hashana, Yom Kippur and Sukkos. Everyone does it. But if you were to take a poll, how many people understand the connection between these holidays? Not it is time to change that.

This lecture explores fascinating sources that illuminate the inner connection between these holidays with their diverse emotions.

Finally! We will understand the deeper meaning of what we are experiencing as Jews every year. 

20:22 - Maariw mit Liedern und Erklärungen mit Achim-Shlichim
21:00 - Feierliche Mahlzeit von Sohar’s Restaurant mit interaktivem Rahmenprogramm (Rabbi Aranov) Savignystr. 66
22:00–23:00 – Table-Soccar-Match: USA vs. Israel/ Rabbis vs. Israelis; Germany vs. Russia
Dienstag, 18.September Teil V
9:00 Schacharit im Clubraum der Jüdischen Gemeinde, Savignystr. 66
11:00-11:30 - „Rosh Hashana-Workshop für alle, die sich ein Rosch Haschana-Gebet nicht zutrauen“ im Jugendzentrum der Gemeinde (Polina&Nastya)
Danach Kiddusch & kleines Programm mit Rabbiner Kelman
11:30-13:00 - Musaf
14:00 - Feierliche Mahlzeit von Sohar’s Restaurant, Savignystr. 66
15:45-17:30Podiumsdiskussion – 3 Rabbiner; 3 Möglichkeiten traditionelles Judentum zu leben (mit Polina Lisserman als Moderatorin)
  • Wann ist man religiös und wann wird man extrem?
  • Müssen die Baalej Teshuvas ihre Kontakte zur Familie und alten Freunden minimieren?
  • Religiös (Wie?) vs. Säkular (Wo?) – Bannt sich ein Konflikt in Deutschland an? Leben wir uns auseinander? (Chabad vs. Lauder vs. Liberal vs. Einheitsgemeinde)
  • Hinsichtlich der aktuellen politischen Situation in Deutschland – ist religiöses Judentum in Deutschland noch möglich?
18:00–19:00Highlight: Was muss ich aus wirklich diesem Seminar mitnehmen?:The focus of the High Holidays is “Teshuvah”. What does “Return” have in connection with the holiest days of the year? Let us take a look into the works of Maimonides, Rav Kook, and other great Torah Masters for the answer. Mit Rabbiner Aranov
19:00 - Snacks
20:20 - Abendgebet und Havdla
22:00 - Uri & Roman Kuperschmidt: interactive jewish Jam-Session-Night: everyone can join with Apfelwein; little instruments to give out
Für Gäste, die außerhalb von Frankfurt wohnen bzw. zu weit weg von der Gemeinde wohnen, organisieren wir günstige Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe. Falls Du von diesem Angebot Gebrauch machen willst, dann kontakiere uns so schell wie möglich. Die Anzahl der Übernachtungsplätze ist begrenzt., melde dich rechtzeitig an. Alternativ im Hotel: 20€ pro Nacht im Doppelzimmer; Einzelzimmer auf AnfrageAus Erfahrung wissen wir, dass es einige Teilnehmer geben wird, die aus finanziellen Gründen an dem Programm nicht teilnehmen können. Aus diesem Grund bitten wir Dich im Rahmen Deiner Möglichkeiten um finanzielle Unterstützung. Denn auch Du kannst anderen jungen Menschen durch Deine Spende die Teilnahme am Seminar ermöglichen

Wir freuen uns auf Dich. Dein Jewish Experience Team

rosh_hashana_5773_M