Event Archiv

Di, 11. Feb, 20:00 "Darf man ein Leben für ein anderes opfern?" mit Rav Avraham Radbil

Geschrieben von Polina.

mit einem besonderen Gast Rabbiner Avraham Radbil (Freiburg), Buchautor und Verfasser vieler Artikel der Jüdischen Allgemeinen

Am Dienstag, 11. Februar, 20:00
in der Gemeinde
 

Wieviel ist ein Leben wert? Und wie können wir entscheiden, ob ein Mensch geopfert werden kann, damit ein anderer Leben kann. Ein klassischer Fall ist, wenn ein siamesischer Zwilling sterben muss, damit der andere lebt. Aber wie ist es bei während der Geburt. Darf ein Arzt ein Kind töten, damit die Mutter lebt. Oder wenn 2 Menschen in der Wüste sind, es aber nur Wasser für einen der beiden gibt. Wie entscheiden wir, wer leben und wer sterben soll.

Aber ist noch komplizierter. Ein Krankenhaus muss über entscheiden welche Fachbereiche wieviel Jahresburget bekommen. Und da es nie genug finanzielle Mittel gibt, werde andere Abteilungen, die leer ausgeehen, eine schlechtere Qualität anbieten können, so dass unter Umständen Patienten sterben. Zum Beispiel kostet eine bestimmte Operation 1 Million, was zur Folge hat, dass 10 andere Menschen weniger gute Versorgung bekommen. Darf man jetzt das Leben dieses einen Menschen retten und somit 10 andere gefährden.

Das und vieles mehr wird euch Rav Radbil erklären. Wenn im Judentum sind silche Fälle definiert und die Halacha sagt uns ganz genau, wie wir zu entscheiden haben.

Wir treffen uns am, Dienstag, den 11. Februar um 20 Uhr in den Räumen des Jugendzentrums der Jüdischen Gemeinde Frankfurt. Lerne neue Leute kennen und triff alte Freunde! Bringe Deine Bekannten und Geschwister mit! Für Verköstigung wird gesorgt!

Der Shiur wird in deutsch sein. Falls du weitere Fragen hast, dann kontaktiere uns bitte.

Mehr über Rabbiner Radbil:

Der in der Ukraine geborene Rabbiner Radbil hat in Deutschland, England, USA und Israel studiert und erhielt seine Smicha in Deutschland. Er leitet den Religionsunterricht für die Schulkinder und Jugendliche der Gemeinde und bietet auch den Studenten und jungen Erwachsenen einen wöchentlichen Religionskurs an.

Herr Rabbiner Radbil ist Autor des 2011 beim Friedberger Verlagshaus Schlosser erschienenen Buches "Die moderne Welt durch die Brille der Tora: jahrtausendalte Antworten auf moderne Fragen". Darüber hinaus schreibt er regelmäßig für die Jüdische Allgemeine. Rabbiner Radbil ist gerade dabei nach Osnabrück umzuziehen, wo er die Stelle des Gemeinderabbiners antritt. 

Wir freuen uns auf dich. Dein Jewish Experience Team